Facebook

Fragen & Antworten (FAQ) zur Gelben Tonne

Mülltonnen vor der Abholung

Foto: Manfred Richter / pixabay

Stand: Oktober 2022

Ab dem 1. Januar 2023 kommt die Gelbe Tonne nach Mettmann. Die Firma RMG Rohstoffmanagement GmbH aus Eltville am Rhein wird die Gelben Tonnen in Mettmann aufstellen und künftig auch leeren. Der Gelbe Sack darf dann, auch bei Restbeständen, nicht mehr verwendet werden. Nach den Erstbestellungen der Tonnen, die über die Stadt Mettmann – konkret den Baubetriebshof – abgewickelt werden, übernimmt RMG dann ab nächstem Jahr die Änderungswünsche bei Tonnen und Containern. Auch die Kommunikation zu den sicherlich anfänglich auftretenden Problemen und Fragen erfolgt über die RMG, unterstützt durch den städtischen Baubetriebshof.

Der Auftrag wurde erst im August erteilt, doch schon ab der 44./45. Kalenderwoche (ab 31. Oktober 2022) sollen durch die RMG bis zum Jahresende alle Gelben Tonnen im Stadtgebiet ausgeliefert werden. Weitere Informationen zum Verfahren der Tonnenbestellung, der Abfuhrplanung etc. finden Sie in der unten stehenden Zusammenstellung der häufigsten Fragen.

 

Allgemeine Fragen

Wie lange wird es noch Gelbe Säcke an den Verteilstellen geben?

Nach Abschluss der Behälterverteilung wird es keine Gelben Säcke mehr im Erfasssungsgebiet geben.

Werden die Müllgebühren steigen?

Die gesamten Kosten für die Gestellung und Leerung der Gelben Tonne sowie für die Verwertung der Kunststoffverpackungen werden von den Dualen Systemen finanziert. Durch den Kauf des verpackten Produktes haben Sie dies alles bereits bezahlt. Es werden also keine weiteren Gebühren fällig.

Wer ist Ansprechpartner bei Fragen mit der Gelben Tonne?

Kontaktdaten des Entsorgungsdienstleisters:
RMG Rohstoffmanagement GmbH
Kundenservice
Erbacher Straße 23
65343 Eltville am Rhein

Tel. 0800 / 400 600 5  (erreichbar ab 01.01.2023)
E-Mail: Gelbe-Tonne.Mettmann@rmg-gmbh.de

<< 1 >>


Müllcontainer

Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de

Fragen rund um Behälterverteilung, Größe, etc.

Warum kommt die Gelbe Tonne?

Der Rat der Stadt Mettmann hat die Einführung der Gelben Tonne beschlossen. Es wird dadurch nachweislich weniger Verschmutzungen geben, da Vögel und andere Tiere die Säcke nicht mehr aufreißen können und Tonnen auch nicht wie leichte Kunststoffsäcke bei Wind herumfliegen. Da die Dualen Systeme in Deutschland für die Einsammlung, die Abfuhr und Verwertung der Verpackungsabfälle zuständig sind und dieses System auch finanzieren, hat die Stadt lediglich Mitspracherecht bei der Systemgestellung, also den Sack oder die Tonne. Die viel gewünschte "Mischabfuhr" ist nicht möglich und wird seitens der Dualen Systeme nicht akzeptiert. Dem Wunsch auf Umstellung von Sack auf Tonne haben die Dualen Systeme entsprochen.

Welche Größen werden angeboten?

Der Standardbehälter hat 120 oder 240 Liter Fassungsvermögen.
Man kann sich auch mit den Nachbarn eine Tonne teilen oder bei mehreren Wohneinheiten auf dem Grundstück zwei Behälter bestellen. Für größere Wohnanlagen stellen wir vierrädrige Container mit einem Fassungsvermögen von 1.100 Litern bereit.

Kann ein Haushalt mehrere Gelbe Tonnen erhalten?

Die Anzahl an Behältern richtet sich an dem Verbrauch von Verpackungen und orientiert sich an dem gestellten Restabfallvolumen.

Faustregel ist hier 15 l je Person und Woche. Mehr Volumen ist in der Regel nicht erforderlich. Ein Vier-Personenhaushalt kommt dann in der Regel mit einer 120-l-Tonne bei vierzehntäglicher Leerung aus.

Kann ich auch eine kleinere Tonne bekommen?

Der Standardbehälter hat ein Fassungsvermögen von 120 oder 240 Litern. Gerne können Sie sich mit Ihrem Nachbarn eine Gelbe Tonne teilen. Sie müssen sich dann mit dem Nachbarn darauf einigen, wer den Behälter bestellt.

Ich habe keinen Platz für die Gelbe Tonne. Was nun?

Da es leider nur möglich ist, ein Sammelsystem für Verpackungsabfälle anzubieten, kann mit der Umstellung auf die Gelbe Tonne die Sammlung der Verpackungsabfälle nicht mehr im Gelben Sack erfolgen.

Sie können aber, falls vorhanden, auf die Blaue Tonne verzichten und stattdessen die Gelbe Tonne wählen. Für das Altpapier können Sie schließlich auch die öffentlich zugänglichen Depotcontainer nutzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Papier auf dem Recyclinghof abzugeben.

Wenn Sie keinen Platz für eine Gelbe Tonne auf Ihrem Grundstück finden, prüfen Sie, ob Sie gemeinsam mit Ihrem Nachbarn einen Behälter nutzen können. Sie müssen sich lediglich darauf einigen, wer den Behälter bestellt.

Wo kann ich eine Tonne bestellen?

Wenn Sie Mieter oder Wohnungseigentümer sind, dann sprechen Sie Ihren Grundeigentümer oder die Hausverwaltung direkt an und bitten darum, die Gelbe Tonne zu bestellen. Als Grundeigentümer bestellen Sie die Gelbe Tonne über ein Online-Formular auf der städtischen Internetseite.

Ich habe keine Tonne bestellt und will auch keine. Was kann ich alternativ machen?

Sie können einen Großteil an Verpackungen im Rahmen Ihres Einkaufs auch in den Läden lassen. Eine Verpflichtung, die Gelbe Tonne zu nutzen, gibt es nicht.

Kann ich mir eine Gelbe Tonne mit 120 l Fassungsvermögen selber kaufen?

Grundsätzlich nein. Nur die durch den Erfassungsvertragspartner gestellten Behälter sind aus haftungsrechtlichen Gründen zugelassen.

Ich habe mir bereits selbst eine Tonne für Verpackungen angeschafft. Was ist zu tun?

Selbst angeschaffte Behälter sind aus haftungsrechtlichen Gründen grundsätzlich nicht zugelassen, sondern nur die durch den Erfassungsvertragspartner gestellten Behälter.

Was kostet die Gelbe Tonne?

Die Tonne ist für Sie kostenlos. Finanziert wird die Entsorgung der Verpackungen – wie bisher – über die Dualen Systeme, die für den Handel die Rücknahme und Verwertung dieses Abfalls organisieren. Letztlich bezahlt der Verbraucher also beim Kauf jedes verpackten Produktes die Entsorgungskosten der Verpackungen.

Wann wird die/meine Gelbe Tonne ausgeliefert?

Die Auslieferung der Gelben Tonne liegt im Zuständigkeitsbereich des Erfassungvertragspartners RMG. Dieser beabsichtigt ab der 44./45. KW bis Ende des Jahres die Gelben Tonnen auszuliefern.

Ich habe keine Tonne erhalten, was jetzt?

Wenn die Verteilung in Ihrem Ort bereits stattgefunden hat und die Gelbe Tonne von Ihnen fristgerecht bestellt wurde, setzen Sie sich bitte per E-Mail an Bestellungen.GelbeTonne@mettmann.de in Verbindung. Teilen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten [Adresse / Kassenzeichen / Telefonnummer] mit, damit wir Ihre Bestellung schnell auffinden können. Wir kümmern uns dann!

Was passiert, wenn meine Tonne verschwunden oder defekt ist?

Bitte schauen Sie zunächst in der Nachbarschaft, ob die Tonne versehentlich von jemand anderem zurückgeholt wurde. Wenn nicht, dann melden Sie sich bitte per E-Mail mit Nennung Ihrer [Adresse / Telefonnummer] an den beauftragten Dienstleister:

RMG Kundenservice
Telefon: 0800 / 400 600 5  (erreichbar ab 01.01.2023)
E-Mail: Gelbe-Tonne.Mettmann@rmg-gmbh.de

und schildern Datum und genaue Ortsbezeichnung Ihres Verlustes. Sie erhalten dann eine neue Gelbe Tonne.

Gibt es einen Reinigungsservice für die Gelbe Tonne?

Nein, bislang gibt es keinen Reinigungsservice für die Gelbe Tonne. Sie können die Gelbe Tonne aber genauso sauber halten, wie die Restmülltonne oder die Biotonne. Die meisten Entsorger empfehlen, die Tonne von Zeit zu Zeit mit einem Wasserschlauch auszuwaschen und/oder mit verdünnter Essigsäure von innen einzusprühen.

Kann ich mir mit dem Nachbarn ein Tonne teilen?

Ja, die Bildung von Entsorgungsgemeinschaften ist möglich.

Kann ich auch als Mieter die Tonnen beantragen?

Bestellungen von Abfallbehältern ganz gleich welcher Art sind ausschließlich durch den Grundstückseigentümer, die Eigentümergemeinschaft oder die zuständige Hausverwaltung möglich.

Können auch Gewerbebetriebe eine Gelben Tonne haben?

Grundätzlich ja. Für Gewerbebetriebe gelten aber ggf. abweichende Regelungen. Kontaktieren Sie hier bitte den beauftragten Dienstleister:

RMG Kundenservice
Tel. 0800 / 400 600 5  (erreichbar ab 01.01.2023)
E-Mail: Gelbe-Tonne.Mettmann@rmg-gmbh.de

Wer wurde mit der Aufstellung und Leerung der Gelben Tonne beauftragt?

Kontaktdaten des Entsorgungsdienstleisters:

RMG Rohstoffmanagement GmbH
Kundenservice
Erbacher Straße 23
65343 Eltville am Rhein

Telefon: 0800 / 400 600 5  (erreichbar ab 01.01.2023)
E-Mail: Gelbe-Tonne.Mettmann@rmg-gmbh.de

Erhalten die Bürger ein Anschreiben zur Auslieferung?

Die Verteilung von Anschreiben zur Auslieferung der Gelben Tonne liegt im Zuständigkeitsbereich des Erfassungsvertragspartners. Für Rückfragen bezüglich der Auslieferung wenden Sie sich bitte an den beauftragten Dienstleister:

RMG Kundenservice
Telefon: 0800 / 400 600 5  (erreichbar ab 01.01.2023)
E-Mail: Gelbe-Tonne.Mettmann@rmg-gmbh.de

Wer übernimmt den Änderungsdienst (Behälteraufstellung, Abzug nicht benötigter Tonnen) bei der Gelben Tonne?

Der Änderungsdienst bei der Gelben Tonne liegt im Zuständigkeitsbereich des Erfassungsvertragspartners. Für Änderungswünsche bezüglich der Behälteraufstellung, Abzug nicht benötigter Tonnen wenden Sie sich bitte an den beauftragten Dienstleister:

RMG Kundenservice
Telefon: 0800 / 400 600 5  (erreichbar ab 01.01.2023)
E-Mail: Gelbe-Tonne.Mettmann@rmg-gmbh.de

Habe ich die Auswahl Gelbe Tonne / Gelber Sack?

Nein. Es steht nur die Tonne zur Verfügung. Siehe auch lfd. Nummer 1 dieser Rubrik.

<< 1 >>


Mülltonnen

Foto: Manfred Richter / pixabay

Fragen rund um die Sammlung

Wann startet die Abfuhr?

Die Abfuhr der Gelben Tonne startet ab 01.01.2023. Die genauen Abfuhrtermine werden noch mitgeteilt. Derzeit wird die Tourenplanung vom Logistiker erstellt.

Wie oft wird die Tonne geleert?

Die Gelbe Tonne wird - wie bislang die Gelben Säcke - in einem 14‐täglichen Rhythmus geleert.

Bis wann müssen die Tonnen an der Straße stehen? Kann die Bereitstellung auch am Vorabend erfolgen? Bis wann muss ich die Gelbe Tonne wieder reingeholt haben?

Die Gelbe Tonne muss, wie alle anderen Tonnen auch, bis 6:00 Uhr morgens (am Abfuhrtag) am Fahrbahnrand bereitgestellt und nach der Leerung im Laufe des Tages wieder zurückgestellt werden..

Was muss ich tun, wenn meine Tonne nicht geleert wurde?

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Behälter mit dem Hinweis „fehlbefüllt“ versehen wurde. Dann haben die Mitarbeiter des Dienstleisters festgestellt, dass die Gelbe Tonne Abfälle enthält, die nicht über die Gelbe Tonne entsorgt werden dürfen. Bitte entfernen Sie diese Abfälle und stellen Sie die Gelbe Tonne zum nächsten Abfuhrtermin bereit. Ihre Tonne wird dann wieder geleert.

Was in die Gelbe Tonne gehört, lesen Sie hier.

Ist kein Hinweis vorhanden, dann nehmen Sie bitte Kontakt zum Dienstleister auf:
RMG Kundenservice
Telefon: 0800 / 400 600 5  (erreichbar ab 01.01.2023)
E-Mail: Gelbe-Tonne.Mettmann@rmg-gmbh.de

Was passiert, wenn meine Tonne nicht geleert wurde, obwohl sie richtig befüllt ist und rechtzeitig draußen stand?

Für eine Reklamation einer Nichtentleerung nehmen Sie bitte Kontakt zum Dienstleister auf. Das weitere Vorgehen wird dann im Einzelfall direkt mit dem Kunden abgestimmt (Nachentleerung, Beistellung bei der nächsten Abfuhr).

RMG Kundenservice
Telefon: 0800 / 400 600 5  (erreichbar ab 01.01.2023)
E-Mail: Gelbe-Tonne.Mettmann@rmg-gmbh.de

Was passiert, wenn meine Gelbe Tonne mit einem Anhänger oder Aufkleber mit dem Hinweis „fehlbefüllt“ versehen ist?

Die Mitarbeiter des Dienstleisters haben dann festgestellt, dass die Gelbe Tonne Abfälle enthält, die nicht über die Gelbe Tonne entsorgt werden dürfen. Bitte entfernen Sie diese Abfälle und stellen Sie die Gelbe Tonne zum nächsten Abfuhrtermin bereit. Ihre Tonne wird dann wieder geleert. Hier lesen Sie, was in die Gelbe Tonne gehört.

Was passiert, wenn meine Gelbe Tonne zur Abfuhr bereitsteht und dann noch mit „Fehlwürfen“ befüllt wird und stehen bleibt?

Die Mitarbeiter des Dienstleisters können nicht erkennen, wer die Fehlwürfe zu verantworten hat. Ihre Tonne ist in diesem Fall mit einem Aufkleber versehen. Darauf steht, dass Sie die Möglichkeit haben, den Inhalt der Tonne so nach zu sortieren, dass die Tonne am nächsten Abfuhrtag geleert werden kann. Eine weitere Möglichkeit ist die entgeltpflichtige Sonderleerung des fehlbefüllten Behälters als Restmüll entsprechend der satzungsrechtlichen Regelungen der Stadt Mettmann. Die Sonderentleerung ist bei der Stadt Mettmann (Telefon: 02104 / 980-281) zu beauftragen.

Was passiert mit den Gelben Säcken, die ich noch habe?

Sie können die Gelben Säcke, die Sie noch haben, nutzen, bis Sie die Gelbe Tonne erhalten haben. Ob die Säcke bei der Einsammlung in einer Übergangszeit noch mitgenommen werden, muss mit dem Dienstleister noch abgestimmt werden. Ein Anspruch darauf besteht nicht! Nach Abschluss der Behälterverteilung wird es keine Gelben Säcke mehr geben, bzw. erfolgt keine weitere Abfuhr von Gelben Säcken.

Gibt es jetzt gar keine Gelben Säcke mehr? Wie soll ich meinen Müll zur Gelben Tonne befördern?

Am besten sammeln Sie Ihre Verpackungsabfälle in einem festen Abfallgefäß und kippen dieses Verpackungsmaterial regelmäßig in Ihre Gelbe Tonne um. Das spart zukünftig Kunststoffsäcke ein und ist ein guter Beitrag zum Umweltschutz.
Wenn Sie das nicht möchten, dann sammeln Sie die Verpackungsabfälle in den haushaltsüblichen transparenten Müllbeuteln (z.B. 30 Liter) und entsorgen die gefüllten Müllbeuten in die Gelbe Tonne.

Bitte entsorgen Sie die Verpackungsabfälle nicht in Einkaufsplastiktüten verpackt in der Gelbe Tonne. Plastiktüten sind aus sehr starkem Material und sorgen im Sortierprozess für Probleme.

Was passiert mit Gegenständen, die nicht in die Gelbe Tonne passen (zum Beispiel Styroporverpackungen nach dem Kauf großer Elektrogeräte)?

Soweit möglich, zerkleinern Sie bitte die Verpackungen so, dass sie in die Gelbe Tonne passen. Wenn das nicht geht, bringen Sie diese großen Verpackungen bitte zum Recyclinghof. Nicht verunreinigte Verpackungen aus Papier, Pappe oder Kartonage müssen über die Blaue Tonne entsorget werden.

Wie kann ich Verkaufsverpackungen entsorgen, wenn das Volumen der Gelben Tonne hin und wieder nicht ausreicht (z.B. nach Feiertagen)?

Wenn das Volumen der Gelben Tonne einmalig nicht ausreicht, besteht die Möglichkeit, die Verpackungsabfälle in einem transparenten Müllsack zum Recyclinghof zu bringen und dort kostenlos abzugeben.

Darf ich die Verpackungen auch in die Gelbe Tonne hineinpressen?

Ja, die Verpackungen dürfen, wenn die Tonne bereits voll erscheint, auch leicht verdichtet werden, so dass die Entleerung später nicht beeinträchtigt wird. Allerdings darf eine intensive Nachpressung, insbesondere mit Hilfsmitteln, nicht erfolgen. Sie können auch die Verpackungen schon bevor Sie sie in die Gelbe Tonne werfen zusammen drücken.

Gibt es das Angebot einer Sonderentleerung bei besonders großem Anfall von Verpackungen oder wenn vergessen wurde, die Tonne zur Leerung bereitzustellen? Wenn ja, was kostet diese?

Eine Sonderentleerung ist aus logistischen Gründen grundsätzlich nicht möglich.

Wie und wo beantrage ich eine Sonderentleerung, wenn mein Behälter falsch befüllt wurde?

Sie bestellen eine entgeltpflichtige Sonderleerung des fehlbefüllten Behälters als Restmüll entsprechend der satzungsrechtlichen Regelungen der Stadt Mettmann. Die Sonderentleerung ist bei der Stadt Mettmann (Telefon: 02104 / 980-281) zu beauftragen. Eine Verwertung der Abfälle erfolgt dann nicht. Sie werden als Restabfall entsorgt,

Wird ein Vorstellservice, also der Transport vom Grundstück zum Straßenrand und zurück angeboten?

Ein Vorstellservice wird nicht angeboten.

Wird der 1.100 l Container genauso wie der 1.100 l Restabfall-Container am Abfuhrtag kostenlos vom Grundstück geholt und wieder zurück gebracht?

Die Entleerung der Gelben 1.100 l-Container erfolgt im kostenlosen Vollservice. Hierzu werden vom Dienstleister die Behälter unmittelbar vor und nach der Abfuhr vom Grundstück geholt bzw. zurückbefördert, sofern diese Behälter von öffentlichem Grund aus frei zugänglich sind.

<< 1 >>


Mettmann stellt auf Gelbe Tonnen um

Gabi Schoenemann / pixelio.de

Fragen rund um die korrekte Befüllung

Was darf in die Gelbe Tonne?

Mülltrennung wirkt!Alle Verpackungen, die nicht ausschließlich aus Papier, Pappe oder Glas bestehen, dürfen in die Gelbe Tonne. Dazu gehören Verpackungen aus Kunststoff (z. B. Folien, Becher, Flaschen sowie Styropor), Verpackungen aus Materialmix und Verbundstoffen (z.B. Getränkekartons oder Milchtüten), Verpackungen aus Metall (wie Konserven- und Getränkedosen) oder geschäumten Kunststoffen (z. B. Obst- und Gemüseverpackungen).

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mülltrennung-wirkt.de.

Was darf nicht in die Gelbe Tonne?

Elektroschrott
Batterien aller Art
Altkleider
Netze
Seile
Gewebeplanen
Hausrat
Dekomaterial
Kinderspielzeug
Agrarfolie
Lebensmittelreste
Gefüllte Staubsaugerbeutel
Windeln
Bauabfall, z.B. Kunststoffrohre, Bodenbeläge, Kabelbahnen, Isoliermaterialien und Dämmstoffe etc.
Medizinische Abfälle, u.a. Infusionsschläuche etc. Gewerbeabfall, u.a. Kfz Teile, Etikettenrollen etc.

Die Gelbe Tonne ist ausschließlich für Verpackungen.

Dürfen jetzt auch andere Gegenstände/Wertstoffe aus Kunststoff oder Metall in die Gelbe Tonne?

Nein! Über die Gelbe Tonne dürfen nur Verpackungen, die nicht ausschließlich aus Papier, Pappe oder Glas bestehen, entsorgt werden. Entsorgt werden dürfen Verpackungen aus Kunststoff (z. B. Folien, Becher und Styropor), aus Materialmix und Verbundstoffen (z.B. Getränkekartons oder Milchtüten), aus Metall (wie Konserven- und Getränkedosen) oder geschäumte Kunststoffe (z. B. Obst- und Gemüseverpackungen).

Darf ich Elektroaltgeräte in die gelbe Tonne werfen?

Auf keinen Fall dürfen Elektroaltgeräte in der gelben Tonne entsorgt werden. Diese können auf dem Recyclinghof abgegeben werden. Auch der Handel nimmt alte Geräte kostenlos zurück. Falsch entsorgte Elektrogeräte mit Batterien können zu Bränden in den Fahrzeugen und Anlagen führen!

Welche Kennzeichen können Verkaufsverpackungen tragen, die in der gelben Tonne gesammelt werden dürfen?

Alle Leichtstofferpackungen und leere Konservendosen, unabhängig von einem möglichen Kennzeichen, dürfen in die Gelbe Tonne. Verpackungen aus Papier, Pappe oder Kartonage gehören in die Blaue Tonne oder in den Depotcontainer für Altpapier, Verpackungen aus Glas gehören in die Depotcontainer für Altglas.

Kann ich die Verpackung verschmutzt in die gelbe Tonne geben?

Verpackungen bitte nur restentleert in die Sammlung geben. Ein Ausspülen ist nicht notwendig. Wenn Produkte überlagert sind, dann bitte den Inhalt in den Rest- oder Biomüll (keine Speisereste!) geben und die leeren Verpackungen in die vorgesehenen Sammelsysteme geben (Gelbe Tonne, Blaue Tonne, Papier-Depotcontainer, Glasdepotcontainer - je nach Verpackungsart). Verpackungen sind zu wertvoll für den Recyclingkreislauf, als das sie in den Restmüll gehören. Stark verschmutzte oder nicht restentleerte Verpackungen stören massiv das Sortieren und können das Recycling unmöglich machen. Diese Verpackungen geben Sie bitte dann zum Restmüll.

<< 1 >>


Ansprechpartner ist der städtische Abfallberater Patric Bialk. Er ist telefonisch unter 02104 / 980-291 zu erreichen. Er wird in Kürze durch eine weitere Kraft unterstützt. Fragen zur Umstellung auf die Gelbe Tonne können ebenfalls per E-Mail unter Bestellungen.GelbeTonne@mettmann.de gestellt werden. 

Weitere Informationen findet man außerdem in der Pressemitteilung vom 05. Oktober 2022 zur Umstellung vom Gelben Sack auf die Gelbe Tonne in der Kreisstadt Mettmann.

Für eine komfortable und schnelle Bestellung der neuen Gelben Tonnen hat die Stadt Mettmann auf der städtischen Internetseite ein Online-Formular bereitgestellt. Hierzu benötigt man neben den üblichen Adressdaten auch das individuelle Kassenzeichen, das auf dem letzten Abgabenbescheid zu finden ist.

Über die Online-Bestellung ist es möglich, die Daten einheitlich in einer Liste an die RMG zu übermitteln. Dies führt natürlich auch zu weniger Problemen bei der Aufstellung und später bei der Abfuhr der Gelben Tonnen im Stadtgebiet.

Der Übermittlung der Daten an die RMG muss im Formular gesondert zugestimmt werden, selbstverständlich werden keine personenbezogenen Daten an unbeteiligte Dritte weitergegeben.

Print Friendly, PDF & Email